News

feed EFFE Festival Label Application Deadline Extended

Photo Gallery

Festival in portrait

Festival de Música de Canarias

Quote of the Week

Culture is not a luxury, but a necessity.

Gao Xingjian

Christian Gerhaher awarded Rheingau Musikpreis 2009

Oestrich-Winkel, Tuesday, 06-10-2009

pictureBaritone Christian Gerhaher is awarded the Rheingau Musikpreis 2009. The Award is an initiative of the Rheingau Musik Festival. Read the press release in German here below.


Rheingau Musikpreis 2009 an Christian Gerhaher

Oestrich-Winkel, 30. September 2009 – Mit dem Rheingau Musikpreis 2009 wird der Bariton Christian Gerhaher ausgezeichnet. Die durch das Rheingau Musik Festival initiierte und mit 10.000,- Euro dotierte Auszeichnung wird in diesem Jahr zum 16. Mal vergeben. Das Preisgeld wird vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst zur Verfügung gestellt.

Mit der Ehrung würdigt die Jury des Rheingau Musikpreises die Verdienste von Christian Gerhaher um das gegenwärtige Musikleben in Anerkennung seiner herausragenden sängerischen Leistungen. In der Begründung der Jury heißt es: „Mit Christian Gerhaher zeichnet das Rheingau Musik Festival einen international renommierten Sänger von außergewöhnlichem Format aus. Eine Künstlerpersönlichkeit wie Christian Gerhaher zählt im gegenwärtigen Musikgeschehen zu den Ausnahmeerscheinungen. Er stellt dem schnellen Erfolgskurs im Zeitalter der Superstars der Klassik vor allem eins entgegen: Konsequenz. Konsequent verfolgt Christian Gerhaher mit höchsten Ansprüchen seine sängerische und künstlerische Entwicklung. Dabei konnte er eine Reife erlangen, die ihn zu einem der international gefragtesten Sänger unserer Zeit macht. Unprätentiös, authentisch und mit vorbildlicher Seriosität investiert er seine ganze Künstlerpersönlichkeit in die Musik. Das Rheingau Musik Festival hebt insbesondere seine Meisterschaft im Liedgesang – gemeinsam mit seinem Klavierpartner dem Pianisten Gerold Huber – hervor. Hier setzen die beiden Künstler Maßstäbe und beeindrucken neben umjubelten Konzerten weltweit mit preisgekrönten Aufnahmen. In faszinierender Weise führen die beiden Künstler die große deutsche Liedtradition, wie sie von Dietrich Fischer-Dieskau oder Elisabeth Schwarzkopf geprägt wurde, weiter.“

Während seiner Studienzeit besuchte Christian Gerhaher die Opernschule der Münchner Hochschule für Musik. Gemeinsam mit seinem festen Klavierpartner Gerold Huber studierte er dort auch Liedgesang bei Friedemann Berger und rundete neben seinem Medizinstudium seine stimmliche Ausbildung in Meisterkursen bei Dietrich Fischer-Dieskau, Elisabeth Schwarzkopf und Inge Borkh ab. Inzwischen ist Christian Gerhaher selbst ein passionierter Dozent und unterrichtet in Meisterklassen an der Yale University, beim Musikfest Stuttgart oder gibt im Rahmen seiner Professur Workshops an der Münchner Musikhochschule. Wie kaum ein anderer setzt er gemeinsam mit Gerold Huber Maßstäbe in der Liedinterpretation – ihre Aufnahmen sind preisgekrönt. Das Schubert-Album Abendbilder erhielt den berühmten Gramophone Award 2006. Im selben Jahr wurde Christian Gerhaher mit dem NDR Musikpreis ausgezeichnet.
2009 erhält Christian Gerhaher den ECHO Klassik als „Sänger des Jahres“.

Seine Zusammenarbeit mit Dirigenten wie Herbert Blomstedt, Nikolaus Harnoncourt, Heinz Holliger, Sir Simon Rattle, Kent Nagano, Mariss Jansons und Christian Thielemann führt ihn in die bedeutenden Konzertsäle der Welt. Neben seiner umfangreichen Arbeit im Konzert- und Liedbereich ist Christian Gerhaher in ausgewählten Opernproduktionen zu erleben als Wolfram in Wagners Tannhäuser, als Papageno bei den Salzburger Festspielen oder als Prinz von Homburg in der gleichnamigen Oper von Hans Werner Henze am Theater an der Wien. Die Saison 2010/11 beginnt er mit der Rolle des Grafen aus Mozarts Figaro in München.

Die Jury bildeten Rolf Beck (Intendant des Schleswig-Holstein Musik Festivals), Walter Fink (Vorstandsmitglied des Rheingau Musik Festival e.V.), Dr. Leo Karl Gerhartz (Programmbereichsleiter Musik des Hessischen Rundfunks a. D.), Dr. Peter Hanser-Strecker (Vorsitzender der Geschäftsleitung Schott Music) und Michael Herrmann (Intendant des Rheingau Musik Festivals).

Die bisherigen Preisträger des Rheingau Musikpreises sind Volker David Kirchner (1994), Alexander L. Ringer (1995), Gidon Kremer (1996), das Ensemble Recherche (1997), Toshio Hosokawa (1998), Tabea Zimmermann (1999), Helmuth Rilling und die Internationale Bachakademie Stuttgart (2000), das Artemis Quartett (2001), Michael Quast (2002), Peter Greiner (2003), die Deutsche Gesellschaft für Musikphysiologie und Musikermedizin (2004), Niki Reiser (2005), Hugh Wolff (2006), der Windsbacher Knabenchor mit Karl-Friedrich Beringer (2007) sowie Heinz Holliger (2008).

Der Rheingau Musikpreis 2009 wird im Rahmen einer Feierstunde am 5. Dezember 2009 im Biebricher Schloss in Wiesbaden verliehen. Die Laudatio hält Prof. Dr. Dr. h.c. Dieter Borchmeyer.

<- Back to all news items

More News

Click here to search for more news
European Festivals Association (EFA)
Kleine Gentstraat 46, B-9051 Gent, Belgium
T: +32 9 241 8080 F: +32 9 241 8089 -